newsletter lesen
29th Nov

Warum Du Dir als Author von Anfang an einen Newsletter aufbauen solltest

Hast Du schon einen Newsletter für Deine Webseite eingerichtet und schon treue Abonnenten gesammelt? Nein? Dann möchte ich Dich heute davon überzeugen, Dir als Author von Anfang an eine Newsletter Liste aufzubauen!

Warum ist ein Newsletter so wichtig, wirst Du Dich nun fragen?

Das möchte ich Dir jetzt gern erklären.

 Wenn Du Dich nicht bei einem Newsletter anmelden kannst, weil es keinen gibt, dann passiert Folgendes

Wie ist es für Dich, wenn Du den ersten Teil eines Buches gelesen hast, sagen wir, es ist eine Buchreihe von drei Teilen, und Du möchtest nun unbedingt wissen, wann der nächste Teil herauskommt? Du wirst diesen Autor regelrecht stalken, indem Du regelmässig auf seiner Website und seinen Social Media Kanälen vorbeischaust. Aber irgendwann holt Dich der Alltag ein, Du bist gestresst und hast nicht immer Zeit regelmässig nachzuschauen, ob es etwas Neues gibt. Vielleicht vergisst Du das sogar?

Jetzt denkst Du, Du bekommst den Start des neuen Buches ja schon mit, weil Du auf Facebook auf den „Gefällt mir – Button“ gedrückt hast?

Nein, das wird wahrscheinlich nicht der Fall sein, weil im Facebook Feed die Neuigkeiten regelrecht verschluckt und Dir nicht angezeigt werden. Es sei denn, der Autor hat Geld in die Hand genommen und in Facebook Werbung investiert.

So, nun bekommst Du vielleicht erst Wochen oder Monate später mit, dass der neue Band der Reihe rausgekommen ist, vielleicht aber auch nicht? Ziemlich enttäuschend, oder? Schliesslich hast Du die Geschichte regelrecht verschlungen und möchtest wissen, wie diese nun weitergeht.

 Was aber, wenn Du Dich als Leser bei einem Newsletter anmelden kannst?

Jetzt stell Dir vor, Dein Lieblingsautor hat Dir die Möglichkeit gegeben, Dich bei einem Newsletter einzutragen und genau diese hast Du genutzt?

Dann hat Dich der Autor, sofern er oder sie es clever angestellt hat, Dich während des ganzen Prozesses auf dem Laufenden gehalten. Also, Du hast immer wieder Neuigkeiten über den Prozess des Schreibens mitbekommen. Vielleicht hat der Autor Dich auch bei schwierigen Schreibphasen mitgenommen, so dass Du wirklich live dabei warst, wie dieses Buch entstanden ist.

So bekommst Du natürlich genau mit, wie der Fortschritt des Buches ist. Eventuell gibt es sogar die Möglichkeit für treue Leser zu einem Testleser zu werden. Also, Du kannst dann das Buch schon vorab lesen und Deine Meinung dazu einbringen.

Durch diesen Newsletter wirst Du dann natürlich auch sofort informiert, wann Dein heiss ersehntes neues Buch in der Reihe erscheint. Sogar über dazu gehörige Promotionen wirst Du informiert, falls du einen Rabatt auf das Buch oder sogar die ganze Reihe bekommen kannst.

Ganz ehrlich, gibt es was Besseres, als Dein neues Lieblingsbuch direkt zum Anfang mit einer Promotion zu bekommen?

Aber das Beste kommt noch, denn durch den Newsletter und dem regelmässigen Kontakt zum Autor kannst Du ihm auch noch jederzeit Fragen stellen, ihn loben, oder auf neue Ideen bringen. Du hast durch diesen Newsletter eine persönliche Bindung zu ihm.

Du bist zu einem echten Fan geworden mit persönlichen Kontakt zum Autor!

 Hej – aber warum nicht einfach über Facebook oder Twitter im Kontakt bleiben?

Nun, wie oben schon erwähnt, gehen die Beiträge Deines Lieblingsautors einfach in der Masse von Tweets und Beiträgen in den Feeds verloren. Durch Facebook und Co. wirklich Aufmerksamkeit auf einen Beitrag zu lenken, ist wirklich schwierig. Aber wenn eine E-Mail in Deinem Postfach landet, wirst Du diese mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit lesen und somit immer top aktuell informiert sein.

Nun, ich hoffe sehr, ich konnte Dich nun überzeugen, Dir als Autor von Anfang an eine Newsletter Liste aufzubauen. Lass Deine Leser zu echten Fans werden, so dass sie Dir Deine Neuerscheinung regelrecht aus den Regalen reissen werden. Denn, wenn Du es clever anstellst, kannst Du mit Hilfe von Newslettern Deine Leser wirklich erreichen.

Möchtest Du nun auch gerne einen Newsletter aufbauen? Oder bist Du absolut gegen Newsletter? Schreibe mir gern einen Kommentar!

P.S.: Du möchtest Lernen, mit dem Schreibtool Scivener umzugehen, um Dein erstes Buch zu schreiben? Dann hol Dir den Kurs Scrivener Coach’s – Learn Scrivener Fast*!

P.P.S.: Ausserdem möchtest Du noch erfolgreicher Blogger werden? Dann ist der Blog Camp* Kurs genau richtig für Dich!

### Image

Comments (6)
  • Super schöner und hilfreicher Beitrag!! Eigentlich dachte ich, man klickt Newletter eh immer nur weg, also habe ich für meine Webseite keinen erstellt, aber es macht wirklich Sinn sich einen zu machen… für die guten Sachen bin ich schließlich immer offen und dankbar um die Erinnerung! Und selbst wenn ich die Email manchmal nicht öffne, ich gehe auf die Webseite und gucke vorbei weil überhaupt der Name desjenigen wieder erwähnt wurde! Danke fürs Teilen :)

    • Hallo Stephanie,

      vielen Dank – es freut mich sehr, dass Dir der Beitrag gefällt!
      Du kannst Dir ja immer noch einen Newsletter erstellen – es ist nie zu spät!

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!

  • Hallo Nicole

    Die Idee ist es sicher Wert zu verfolgen, aber ich bin da im Moment noch unentschlossen. Ich habe auf meiner HP ein Gästebuch, Kontaktmöglichkeit und die News-Ecke. Man bekommt also auf einer Seite alle Infos und kann auch Fragen stellen. Per Twitter, FB etc. leite ich die Leser auf die HP um, da ich hier einen kleinen Blog in Form von Minis (Kurzgeschichten) habe. Zumindest im Moment habe ich das Gefühl, dass dies ausreichend ist. Da mein Buch auch erst im nächsten Jahr herauskommt, habe ich hier noch Zeit, einiges aufzubauen. Aber wie gesagt, man sollte ein Auge auf alles haben.

    Liebe Grüsse
    Alex

    • Hallo Alex,
      ganz wichtig, es muss für Dich passen und Du musst Dich wohlfühlen! Wenn ein Newsletter gerade nicht passt, dann ist das vollkommen in Ordnung.
      Mir war es nur wichtig auf diese Möglichkeit hinzuweisen, dass Du mit einem Newsletter eine tolle Möglichkeit hast, Deinen Leser an Dich zu binden. Daher wenn Du doch noch einen Newsletter aufbauen möchtest, kann ich Dir gern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Melde Dich einfach :)
      Liebe Grüsse
      Nicole

  • Hallo Nicole,

    ein sehr schöner Beitrag und viele Argumente sind auch schlüssig … ich frage mich nur, wie man so einen Newsletter erstellt und wie oft man diesen versenden sollte. War natürlich schon bei google unterwegs, gerade wg. der technischen Umsetzung, aber so ganz das wahre hab ich noch nicht gefunden :/

    Bei Dir sehe ich hier rechts, dass Dein Newsletter 10 Schreibtipps beinhaltet … änderst Du das Thema bzw. den Inhalt Deines Newsletters regelmäßig? Und wieviel Zeit verbringst Du damit?

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen 😉

    Beste Grüße,

    Nora Fieling

    • Liebe Nora,
      es freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt. Zu Deinen Fragen:
      1) Meinen Newsletter habe ich über Mailchimp erstellt. Auf Youtube findest Du Tutorials, wie Du Schritt für Schritt vorgehen musst, um diesen einzurichten.
      2) Ich versuche meinen Newsletter alle 1 – 2 Wochen zu versenden, so dass meine Leser regelmässig von mir hören.
      3) Meinen Newsletter Anreiz habe ich einmal erstellt, das war ein Auwand von 2-3 Stunden. Dieser bleibt erstmal so. Der Newsletter an sich hat jede Woche neue Inhalte.
      4) Um einen Newsletter zu erstellen brauche ich ca. eine Stunde. Kommt drauf an wie lang dieser wird.

      Ich hoffe ich konnte Dir all Deine Fragen beantworten. Wenn Du noch mehr Wissen möchtest schreib mir einfach gern :)

      Viele Grüsse
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *