Top 3 Lieblingsfilme über das Schreiben
28th Feb

Meine Top 3 Lieblingsfilme über das Schreiben

Hier in Zürich ist es zur Zeit ganz grau und regnerisch.

So ein richtiges Wetter, um daheim auf der Coach zu bleiben und sich mal wieder so richtig schön von einem Film berieseln zu lassen.

Dazu passend möchte ich Dir heute meine 3 Lieblingsfilme über das Schreiben vorstellen.

Jeder Film versprüht auf seine eigene Art und Weise seinen Charme, lass Dich einfach überraschen 🙂

1/3 Lieblingsfilme: The Help

„Jackson, Mississippi Anfang der 60er Jahre: Als die junge Skeeter nach dem College in ihre Heimatstadt zurückkehrt, träumt sie davon Schriftstellerin zu werden. So fasst sie – angetrieben von ihrem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und entgegen aller Konventionen – den Entschluss, afro-amerikanische Frauen zu interviewen, die ihr Leben damit verbracht haben, sich als Hausmädchen um die Kinder der weißen Oberschicht zu kümmern.

Doch damit verstößt Skeeter nicht nur gegen den guten Ton, sondern auch gegen das Gesetz, womit sie sich und alle, die ihr geheimes Projekt unterstützen, in Gefahr bringt. Allen voran die gutherzige Aibileen, die Skeeter als erste für ihr Projekt gewinnen kann, und die resolute Minnie, die mit ihrem vorwitzigen Mundwerk und einzigartigem Schokoladenkuchen für Furore sorgt. Dabei werden Skeeters Freundschaften aus Kindheitstagen auf eine harte Probe gestellt und auch die schwarze Gemeinde steht dem Projekt zunächst mehr als skeptisch gegenüber.“ (Infobeschrieb: Amazon.de)

 Hier kaufen >> The Help*

2/3 Lieblingsfilme: Forrester – Gefunden!

„Während die Welt den, dank eines einzigen Romans, berühmten Schriftsteller Forrester (Sean Connery) aus den Augen verloren hat, findet das 16-jährige Literaturtalent Jamal in ihm einen Mentor. Der Einsiedler knüpft durch das schwarze Streetkid wieder Kontakt zur Welt, doch in Jamals exklusiver Schule braut sich ein Gewitter zusammen, als man ihn des Plagiats beschuldigt.“(Infobeschrieb: Amazon.de)

Hier kaufen >>Forrester – Gefunden!*

 

 

3/3 Lieblingsfilme: Der Club der toten Dichter

„“Carpe diem! Nutze den Tag!“ ist der wichtigste Lehrsatz des Englischlehrers John Keating. Mit großer Ausstrahlung und neuen Lehrmethoden bringt er die gesamte Schule, ein Internat für Jungen, und ihre starren Traditionen völlig durcheinander. Mit Humor und Menschlichkeit kämpft er für Poesie, Liebe und Phantasie, die das Leben lebenswert machen. Er lehrt seine Schüler Persönlichkeit zu entwickeln und sich selbst treu zu bleiben. Doch damit macht er sich unbeliebt. Seine Gegner schrecken vor nichts zurück, und ein Verräter ist schnell gefunden…“ (Infobeschrieb: Amazon.de)

Hier kaufen >> Der Club der toten Dichter*

 

Was sind Deine Lieblingsfilme über das Schreiben? Schreib mir gern einen Kommentar!

### Image

Comments (2)
  • Hi Nicole,

    toll, die habe ich alle noch nicht gesehen! Wird unbedingt nachgeholt.

    Ein Film fällt mir ein, der gewissermaßen auch vom Schreiben handelt und den ich sehr toll fand heißt The Magic of Belle Isle und ist mit Morgan Freeman. Ach, und The Great Gatsby gehört auch hier her 🙂

    Liebe Grüße,
    Mad

  • Hallo Mad,

    stimmt der Great Gatsby! Den habe ich am Wochenende erst gesehen 😉
    Danke für den Tipp mit The Magic of Belle Isle! Werde ich mir auf jedenfalls mal anschauen.
    Liebe Grüsse
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *